Ahnungslos: Vom Elend der Extremismustheorie

Startbild des Ahnungslos-Videos ©bpb

Eigentlich mag ich sie, die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Dort findet viel ausgewogene und oft auch pointierte politische Publikationsarbeit statt, die bpb bietet ein breites Basisangebot und greift noch dazu aktuelle Themen auf. Oft erhalten auch unbequeme Meinungen Raum. Ich glaube, wer die bpb lediglich als staatstragendes Sprachrohr des Innenministeriums bezeichnet tut ihr unrecht. Gerade deswegen hat mich so schockiert, was ich neulich sehen musste: Die bpb verbreitet die dummdreiste, geschichtsklitternde und zutiefst autoritäre Extremismustheorie in Reinkultur.

Das Video

Unter dem Titel „Ahnungslos: was ist Extremismus?“ verbreitet die bpb auf ihrem online-Kanal ein Video zu „Extremismus“: Auf der offziellen Seite steht nur noch „die Kritik ist angekommen, wir sind an der Überarbeitung“ . Dankenswerterweise wurde es geleakt (oder einfach nur: down- und wieder upgeloadet), so dass ich euch die Propapaganda nicht ersparen kann:

Ahnungslos-Video der bpb

Was erfahren wir denn bei „Ahnungslos: Extremismus“? Wir hätten zu bieten: Den 90er Jahre Punk (=Linksextremer) + den 90er Jahre Stiefelnazi (=Rechtsextremer) + den bärtigen, Gewänder und Turban tragenden Bombenleger mit dem angehefteten Preisschild „Islam“ (klar, Islamist). Und natürlich – wer schätzt sie nicht – eine große Zahl in H&M-Klamotten uniformierter Normalokids (=die Mitte).

Schon der Einstieg ist ein Griff ins Metaphernklo:

„Die Linken fackeln Luxuskarossen ab und die Rechten kontern mit den sogenannten Dönermordern“

Was?!? Der nonchalante Gebrauch des menschenverachtenden Jargons „Dönermorde“ fällt angesichts dieses Satzes schon fast in die Kategorie Nebenvergehen. Die Bundeszentrale behauptet ernsthaft, die NSU-Morde waren die Reaktion auf das Abfackeln von Luxuskarossen?? Klar, man kennt die These Deutschland: Von alleine rennen die Nazis doch nicht mordend durch die Gegend, das kann ja nur eine Reaktion auf die noch viel Schlimmeren Linken sein. Dumm nur, dass die Faktenlage diesen Geschichtsrevisionismus nicht mal ansatzweise zulässt, und es deswegen nicht mal die NPD behauptet.

Nochmal zum Mitmeißeln: ein Jahr nach der Aufdeckung der NSU-Morde, vier Untersuchungsausschüsse und vier Rücktritte von Verfassungschutzversagern später, behauptet die regierungsamtliche Stelle für politische Bildung wahrheitswidrig und gegen jeden Anstand, dass zehn Menschen in Deutschland von kaltblütigen Nazi-Banden ermordet wurden als Reaktion auf das „Abfackeln“ irgenwelcher „Luxuskarossen“ von irgendwelchen „Linken“. Wenn das mal kein Konter ist, liebe bpb. Habt ihr eigentlich völlig den A**ch offen? Vielleicht hilft eine kurze Rücksprache bei der übergeordneten Behörde, denn selbst das Bundesinnenministerium lässt keinen Zweifel daran, dass die Opfer der NSU gezielt aus rassistischen Gründen umgebracht wurden. „Luxuskarossen“ wurden keine gerächt. Ein solcher Spruch aus dem Mund von Innenminister Friedrich hätte ihn das Amt gekostet. Die bpb macht so „Aufklärungsarbeit“ für Jugendliche.

Das Mitte-Märchen oder der orwellsche Mitte-Staat a la bpb

Aber auch ohne die unsägliche Szene zu den NSU-Morden (wird bestimmt rausgeschnitten in der neuen Version…) ist das Video ein Schauderwerk. Denn es gibt darin keine Moral und keine Politik, sondern nur „Normalität“ und Gewalt (=Extremisten). So fragt die Off-Stimme angewidert:

Warum zur Hölle müssen diese Extremisten ihren Privatkrieg hier am Restaurant um die Ecke oder an der nächsten Bushaltstelle abziehen?

Das Video spitzt die typische Sprache der Extremismustheorie zu. Die Extremisten leben an den „Rändern der Gesellschaft“, sind wenige – aber laut. Normabweichung=Rand=Gefahr. Die „Mitte“, ist demokratisch und menschenfreundlich und spielt im „Privatkrieg“ der „Extremisten“ nur die Rolle der unschuldigen Opfer. Wo lebt ihr eigentlich?!? Wer es genauer wissen will, schaue sich mal die aktuelle FES-Studie zu menschenfeindlichen Einstellungen an (S. 16):

„Die Bedrohung der Demokratie kommt in diesem Sinne [im Sinne des Extremismusbegriffs, M.E.] also von den »Rändern« der Gesellschaft her, eben von »Extremisten«. Die »Mitte-Studien« aber weisen regelmäßig darauf hin,  dass dies ein Trugschluss ist: Gefahr droht aus der »Mitte« selbst, in der rechtsextreme Einstellung, autoritäre Phantasien und mangelndes demokratisches Bewusstsein weit verbreitet sind.“

Aber Rassismus gibt es ja nicht in der Extremismustheorie. Es gibt überhaupt keine gesellschaftlichen Verhältnisse, sondern nur Gauskurven. Die Mitte ist im bpb-Video dann auch konsequenterweise ein orwellscher Alptraum aus uniformierten willenlosen Zombies deren Trachten darin besteht, die Abweichler wegzusperren (so die Abschluss-Szene). Danke liebe bpb, dass du die demokratiefeindliche Tendenz dieser Ideologie so wunderbar zu Ende denkst.

Alles nur ein Scherz? Für die Rückeroberung der Demokratie

Liebe Bundeszentrale, after all, vielleicht hast du mich überlistet. Niemand hat bisher so auf den Punkt gebracht, wie dumm, falsch und verlogen die Extremismustheorie ist. Dass so kompakt und für jeden verständlich aufzubereiten ist durchaus eine didaktische Leistung. Wenn ich es recht bedenke, ist das vielleicht doch gute politische Bildung.

Good news: Wir Jusos werden das nutzen für unsere politische Bildung. Wir werden jungen Menschen zeigen, auf welche Art man Demokratie garantiert nicht verteidigt. Wir werden ihnen zeigen, dass man politischer Differenz mit Intelligenz und Werten begegnen muss, nicht mit dumpfer Zweiteilung. Dass Menschenfeindlichkeit mitten unter uns ist und bekämpft werden muss – am Abendbrottisch genauso wie auf der Straße. Dass Politik Differenz und nicht Uniformierung bedeutet. Dass wir die Demokratie nicht mit, sondern vor der Extremismuslehre schützen müssen. Alles andere wäre ja auch ahnungslos…

 

Be Sociable, Share!

Tags: , , ,

6 Kommentare

  1. Realist sagt:

    Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Unbeliebt. Gut oder schlecht: Daumen hoch 3 Daumen runter 15

  2. Merle sagt:

    Lieber Matthias,
    vielen Dank, dass Du das so auf den Punkt bringst! Ich war geschockt, als ich das Video gesehen habe. Ernsthaft, ich kann nicht begreifen, wie man so ein Video noch publizieren kann, nachdem Menschen ermordet wurden, eine ganze Gesellschaft im Konsens scheinbar (es gab ja jedenfalls keinen Aufschrei) von Dönermorden und einer SoKo Bosporus gesprochen hat und irgendwelche Staatstragenden meinten, das mal eben so durch einen Staatsakt abhaken zu können. Das dann auch noch ausgerechnet zur Zeit der Mitte-Studie zu veröffentlichen, ist unglaublich dumm und verachtend gegenüber all denen, die für demokratische und antirassistische Ziele einstehen und kämpfen.
    In Anbetracht dessen ist der Ton genau richtig und ich bin froh, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, trotz allem dazu etwas zu schreiben.
    Also, danke!

    Gut oder schlecht: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

  3. Realist sagt:

    hahahaha, mein Text wurde ausgeblendet durch die schlechten Bewertungen. Wie immer… austeilen kann man, aber nichts einstecken. Typisch linke Jugend (ich bin nicht rechts 🙂 )

    Gut oder schlecht: Daumen hoch 3 Daumen runter 7

  4. Matthias Ecke sagt:

    die taz zum Thema:
    http://www.taz.de/BPB-ueberarbeitet-Extremismus-Video/!106454/

    Gut oder schlecht: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. Georg sagt:

    Hallo Matthias,

    unglaublich, dass nach der schrecklichen Zeit
    von 1933 – 45, in Deutschland es noch rechtes
    Gedankengut gibt, ist für mich unbegreiflich !

    LG
    Georg

    Gut oder schlecht: Daumen hoch 0 Daumen runter 3

  6. Toby sagt:

    Hallo Georg,

    unglaublich, dass es nicht erlaubt sein sollte rechtes Gedankengut zu haben. Es geht hier um EXTREME Gesinnungen, diese gilt es zu beobachten, bzw. zu verbieten. Eine rechte Gesinnung ist nicht gleichzusetzen mit nationalsozialistischem Gedankengut. Wir haben eine Demokratie, wo man verschiedene Ansichten haben darf und wo es auch gut ist, denn so kann man sich streiten und eine hoffentlich gute Entscheidung hervorbringen, die die Masse akzeptieren kann.

    Zu dem Video: Ich finde es schrecklich die Gewalttaten der NSU in einen kausalen Zusammenhang mit brennenden Autos zu bringen. Der wahre Gehalt des Videos erschließt sich mir nicht. Man möchte uns beibringen, dass es politische Extremisten gibt (links und rechts) und zugleich religiöse (Islamisten und erzkonsv. Christen). Das hätte man auch anders/besser machen können.

    Gut oder schlecht: Daumen hoch 3 Daumen runter 1