Was das IUSY Festival so besonders macht

Das IUSY Festival ist eigentlich nichts anderes als ein großer internationaler Basiskongress. Wer mit mehr oder weniger Erwartungen zu einem solchen fährt, wird wahrscheinlich zwangsläufig enttäuscht werden. Ein IUSY Festival ist kein Luxusurlaub und wer Entspannung und Ruhe sucht, sollte am besten gar nicht mitfahren. Trotzdem ist ein IUSY Festival eine Bereicherung. Nirgendwo sonst hat man die Möglichkeit so viele GenossInnen aus aller Welt zu treffen und mit ihnen sowohl über tagesaktuelle Politik zu diskutieren sowie auch die eine oder andere theoretische Debatte zu führen. Und vor allem hat man nirgendwo sonst die Chance die Internationale auf so vielen verschiedenen Sprachen und so harmonisch gesungen zu erleben, dass einem die Haare auf den Armen zu Berge stehen.

Nur wenige Schritte vom Zeltplatz zum einzigen Sandstrand auf Malta

Nur wenige Schritte vom Zeltplatz zum einzigen Sandstrand auf Malt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der erste Akt ist wie immer die Anreise. Gerade Delegationen, die sich in den Kopf gesetzt haben gemeinsam anzureisen, werden hier immer wieder vor scheinbar unlösbare Herausforderungen gestellt. Da kommt es vor, dass eine Delegation von ca. 20 Personen die Kontaktperson am Flughafen samt Schild übersieht und es deshalb nach einer halben Stunde Suchen heißt: „ Also als wir ausgestiegen sind war der Genosse/ die Genossin aber noch nicht da. Da bin ich mir ganz sicher.“  Da vergisst die eine oder der andere im Eifer des Gefechts doch glatt, dass man sich eigentlich mit seiner Delegation am Flughafen und nicht erst auf dem Campgelände treffen wollte.

Aber das ist alles schnell vergessen, sind erst einmal die Zelte bezogen, der große Zeh schon mal ins Mittelmeer getaucht und das erste Bier der Reise offen; soweit es nicht schon im Flugzeug verzehrt wurde.

Ein IUSY Festival ist etwas ganz besonderes. Nicht nur weil einem die Besonderheiten des eigenen Verbandes auffallen, sondern weil hier wie sonst nirgends Solidarität gelebt wird.

Stellt sich etwa wieder einmal heraus, dass zu wenige Zelte aufgebaut sind, so genügt es um Hilfe zu bitten und sofort strömen die DelegationsleiterInnen los, um den noch nichts von ihrem Glück ahnenden Delegationen die frohe Nachricht  zu verkünden, dass ihre Hilfe gebraucht wird. Da wird die eine Delegation mit den Worten „Wir haben alle eine gute und bequeme Unterkunft, mehr Platz als eigentlich vorgesehen, jetzt helfen wir den anderen. Das ist Solidarität.“ in einer Windeseile dazu motiviert, Zelte für noch nicht angereiste GenossInnen aufzubauen.

Da teilen sich sonst so feierwütige GenossInnen zu Nachtschichten beim Sicherheitsdienst ein, ohne sich davon irgendetwas zu erhoffen. Da werden Klamotten verliehen was das Zeug hält, um denen, deren Koffer fehlen, etwas zur Verfügung zu stellen. Da wechseln Medikamente, Shampoo, Zahnpasta und, und, und so schnell ihre Besitzer, dass einem fast schwindelig werden kann.

IMG_1334

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein IUSY Festival bietet einem aber auch die Möglichkeit neue Erfahrungen in sein internationales politisches Denken mit einfließen zu lassen. Wer schon immer einmal mit SpanierInnen über Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa diskutieren wollte, hat hier zum Beispiel die Möglichkeit. Täglich bietet einem ein breites Angebot an Workshops, Seminaren und Open Space Veranstaltungen die Möglichkeit, internationale GenossInnen kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. Veranstaltungen zu Feminismus, der Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit , zu grünem Sozialismus, der Diversity im Nahen Osten und Nordafrika, zur institutionellen Krise der Europäischen Union oder zur Arbeit des Willy Brandt Centers in Jerusalem bilden nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Programm.

Sommer, Sonne, Sozialismus

Sommer, Sonne, Sozialismus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach spätestens zwei Tagen verlieren Zeit und Raum ihre Präzision. Ein Seminar fängt dann an, wenn es anfängt, ganz gleich was im Seminarplan steht. Die Zeit hat eine neue Maßeinheit erhalten. Ein IUSY eben; meist ist die Zeit einfach viel zu schnell vorbei.

Be Sociable, Share!

Kommetare wurden geschlossen.