Tag Archiv: "Arbeit"

Tragedy – made in Bangladesh
Zum Jahrestag des Einsturz der Rana Plaza Fabrik Heute ist es ziemlich genau ein Jahr her, am 24. April 2013 war es, dass in Bangladesch eine Fabrik einstürzte und tausende Arbeiter und vor allem Arbeiterinnen unter ihren Trümmern begrub. Über 1.000 von ihnen starben, und viele der Überlebenden leiden noch immer unter schrecklichen Verletzungen physischer […]
Warum die Teilnahme am Tag der Arbeit noch heute und für alle wichtig ist   Bereits seit vielen Jahrzehnten wird der 1. Mai als so genannter „Kampttag der Arbeiterklasse“ von den Gewerkschaften in Deutschland und international ausgerichtet und in vielen facettenreichen Ausgestaltungen von der Demonstration bis hin zum Maifest gesellschaftlich begangen. Sieht man sich die […]
Arbeit ist das halbe Leben?
Wer von euch letztes Jahr im Sommer am Änder Das -Bündniscamp teilgenommen hat, der wird sich erinnern, an unsere Debatten mit der Grünen Jugend. Über Gleichstellung und Gender, über Wachstum und Verzicht. Eine für uns ganz zentrale Frage war dabei immer: die Zentralität der Erwerbsarbeit. Wir Jusos haben uns (in langen Debatten und Diskussionen) immer […]
Moderne Märchen: „Jobwunder“ und „Job-Boom“
Schlägt man heute die Zeitung auf oder treibt sich auf verschiedenen Online-Ausgaben von Nachrichtenmagazinen herum, sollte man eigentlich sofort über beide Ohren strahlen. Besonders als junger Mensch kurz vorm Start ins Berufsleben kann man lesen: „Hoffnung auf Job-Boom“ oder „Jobwunder Deutschland“. Egal, wie die Schlagzeilen lauten, der Tenor ist: Alles super! „Der Arbeitsmarkt legt keinen […]
Kapitalismus überwinden! – Aber wie?
Bei den Jusos, wie in der Linken allgemein, findet man oft eine ziemlich klare Feinddefintion: der Kapitalismus! Bei der Frage, was den Kapitalismus eigentlich ausmacht, kommen die Ersten bereits ins Stocken. Wenn es dann um die Frage der Alternativen geht, sind nicht die Wenigsten oftmals restlos überfordert. Ohne Markt, mit Markt? Planwirtschaft, ja nein? Komplette […]
Menschenskinder.
Der Streit über die Reform der Hartz-IV-Reform ist in aller Munde. Neben dem Konflikt über die Regelsatzanpassung geht es vor allem um so genannte 'Kinderarmut', die durch 'Sachleistungen' bekämpft werden soll. Aber gibt es sowas wie 'Kinderarmut' überhaupt? Oder müssen nicht vielmehr von Armut betroffene Eltern im Fokus der Diskussion stehen. Zum Beispiel sind mehr als die Hälfte aller Kinder im ALG-II-Bezug Kinder von Alleinerziehenden.
Bedingungsloses Grundeinkommen: Liberal, pauschal, unsozial
Am kommenden Montag präsentiert der ehemalige Thüringer Ministerpräsident Dieter Althaus seinen Vorschlag für ein „solidarisches Bürgergeld“ – dem CDU-Konzept für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Spiegel online rühmt das schon als „große Vision“. Doch wie visionär ist ein bedingungsloses Grundeinkommen tatsächlich? Das Bürgergeld-Modell von Althaus Laut Spiegel online sieht das Althaus-Konzept vor, dass jede und jeder – […]
Generationengerechtigkeit und Rentenkürzungen
Junge und politisch interessierte Menschen rufen gerne nach Generationengerechtigkeit. Nicht nur Umweltverschmutzung und Erderwärmung sind den Generationengerechten ein Dorn im Auge, sondern auch die umlagefinanzierte Rente. Das mit der Umwelt ist tatsächlich ein ernstes Problem zwischen den Generationen – und übrigens auch innerhalb der Generationen. Aber die Inszenierung der Renten als Schlachtfeld zwischen Alt und […]